FAQ | Hilfe

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Auf wie vielen Kameras kann ich meine erstellte Vision App ausführen?

Die in IDS lighthouse erstellten Vision Apps können Sie auf beliebig vielen IDS NXT Kameras ohne zusätzliche Runtime Lizenzkosten oder technische Einschränkungen nutzen.

Die Kosten belaufen sich lediglich auf die pauschale Nutzer-Lizenz des KI-Vision-Studios und die Kameras.

Brauche ich immer eine Vision App oder reicht auch ein trainiertes neuronales Netz auf IDS NXT Kameras?

Zur Ausführung neuronaler Netze in IDS NXT Kameras braucht es einen Anwendungsworkflow. Eine sogenannte Vision App bestimmt, wie und wann Bildaufnahmen erzeugt und der KI-basierten Bildauswertung zugeführt werden. Auch die weitere Verarbeitung und Kommunikation der Ergebnisse wird durch die Vision App festgelegt.

Es gibt Vision Apps zur Klassifikation und Detektion. Diese konfigurieren Sie nur noch mit ihren selbst trainierten Netzen.

Im cloudbasierten KI Vision Studio können Sie mit dem blockbasierten Editor oder dem Anwendungsassistenten auch eigenen individuelle Workflows als Vision Apps für ihre Netze erstellen. Diese können Sie dort auch mit Testdaten evaluieren bevor Sie Netz und App mit dem IDS NXT cockpit auf die Kamera laden und ausführen.

Schauen Sie sich zur App-Erstellung unser Tutorial-Video an.

Der IDS lighthouse Zugang wurde durch meinen Kollegen aktiviert. Wie erhalte ich Zugriff?

IDS lighthouse-Accounts sind grundsätzlich personengebunden - das bedeutet, die Freischaltung sollte durch den eigentlichen Nutzer erfolgen. Eine Übertragung ist auf Anfrage möglich. Bitte kontaktieren Sie dazu den IDS Vertrieb.

Zur kollaborative Zusammenarbeit können Bilddatensätze und Trainingsprojekte auch zwischen mehreren IDS lighthouse-Accounts "geteilt" werden. Nutzen Sie dazu die "Kollaboration" in den Grundeinstellungen eines Datensatzes oder Trainingsprojekts.

Funktionieren IDS Industriekameras auch ohne IDS Software?

uEye+ Industriekameras sind vollständig Vision Standard-konform und lassen sich über die Protokollstandards GigE Vision® und USB3 Vision® ansprechen. Damit funktionieren sie ohne zusätzliche IDS Software in jeder GenICam-konformen Anwendung.

Unsere uEye Kameramodelle mit USB2, USB3 und GigE-Schnittstellen (Matchcode "UI-") besitzen keine Standard-konforme Vision-Firmware und benötigen daher eine IDS Treibersoftware zum Betrieb in einer Machine Vision Anwendung. Unser neues IDS peak Kamera SDK beinhaltet einen speziellen "uEye Transport Layer", durch den auch die uEye Produktlinie über GenICam verwendbar sind und von den vielen Vorteilen des neuen SDKs profitieren.

Gibt es einen Unterschied zwischen uEye und uEye+ Kameras?

uEye+ bezeichnet unsere Industriekameras, welche über die Protokollstandards GigE Vision® und USB3 Vision® angesprochen werden und damit kompatibel mit jeder GenICam-konformen Anwendung sind. uEye+ ist unser Kamerastandard. Das bedeutet, alle neuen Kameramodelle und alle neuen Sensoren werden ausschließlich als uEye+ entwickelt. uEye+ Kameras erkennen Sie an ihrer Modellbezeichnung. Die Matchcodes beginnen mit "U3-" für Kameras mit USB3 Schnittstelle bzw. "GV-" für Kameras, die über Gigabit Ethernet angeschlossen werden.

In unserem Portfolio führen wir weiterhin viele unserer bewährten uEye Kameramodelle mit USB2, USB3 und GigE-Schnittstellen, deren Matchcode mit "UI-" beginnt. Sie besitzen keine Standard-konforme Vision-Firmware und benötigen daher eine IDS Treibersoftware zum Betrieb in einer Machine Vision Anwendung. Sie können weiterhin in Bestandsanlagen betrieben und nachgerüstet werden.

Doch für neue Anwendungen empfehlen wir definitiv die neuen uEye+ Kameras und den Einsatz der neuen modernen Softwareumgebung IDS peak. Durch den GenICam-konformen uEye Transport Layer aus dem IDS peak SDK können Sie jedoch auch Ihre uEye Bestandskameras in neuen Anwendungen mit IDS peak verwenden und sogar mit neuen uEye+ Kameras kombinieren.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema uEye/uEye+ haben setzen Sie sich am besten mit unserem Sales Team in Verbindung.

Ich bin nicht sicher, ob meine Anwendung mit IDS NXT lösbar ist. Kann ich das vor dem Kauf testen?

Ja, sogar ganz ohne Hardware und ohne spezielle Kenntnisse über KI, Bildverarbeitung oder Anwendungsprogrammierung. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Zugang zu unserem cloudbasierten AI Vision Studio IDS lighthouse, das Sie sogar einen Monat lang uneingeschränkt und kostenlos nutzen können.

In unserem Vision Channel Webinar "How to evaluate AI Vision without camera" wird genau dieser Fall anhand von Beispielen demonstriert. Durch dieses Vorgehen können Sie Ihre eigene Aufgabe selbstständig bewerten und anhand der Ergebnisse sehen, ob sich die Investition in AI Vision Hardware für Sie lohnt.

Ich habe eine falsche Kamera bestellt und möchte diese zurücksenden.

Im Fall einer Falschlieferung/-bestellung kontaktieren Sie uns bitte mit unserem Support & Rücksendeformular. Wir werden den Fall dann schnellstmöglich bearbeiten.

Ich habe eine falsche Kamera geliefert bekommen und möchte diese zurücksenden.

Im Fall einer Falschlieferung/-bestellung kontaktieren Sie uns bitte mit unserem Support & Rücksendeformular. Wir werden den Fall dann schnellstmöglich bearbeiten.

Ich kann die erstellte Bildverarbeitung nicht auf meiner IDS NXT Kamera aufspielen? Woran kann das liegen?

Möglicherweise ist die Firmware der Kamera nicht kompatibel mit der Version, gegen die Sie Ihre Vision App im KI-Vision-Studio gebaut haben. Ein Update der Kamera-Firmware könnte helfen. Zur neusten Kamera-Firmware

Über das IDS NXT cockpit können Sie sowohl die Firmware prüfen, als auch gleich aktualisieren.

Sollten Sie weiterhin Probleme damit haben, hilft Ihnen gerne unser Support-Team weiter.

Im Anwendungsassistenten ist mein Anwendungsfall nicht aufgeführt. Was kann ich tun?

Die Anwendungsfälle im Assistenten erzeugen einfache Vision Abläufe, mit denen Sie Ihre Klassifikations-, Detektions- und Anomalie-Netze schon grundlegend testen und ausführen können.

Um Ihren ganz individuellen Ablauf zu realisieren, können Sie die Assistenten-App im blockbasierten Editor weiterentwickeln oder dort nach Ihren Wünschen komplett neu beginnen.

Alternativ lohnt sich auch ein Blick in unseren Online Marktplatz visionpier. Dort werden schlüsselfertige, auch für IDS NXT, angeboten.

Kann ich auch Bilder von meinem Smartphone verwenden?

Ja, Sie können für das Training in IDS lighthouse auch Bilder verwenden, die Sie mit einem Smartphone aufgenommen haben, da der Import über eine einfache Ordnerablage erfolgen kann.

In unserem Vision Channel Webinar "How to evaluate AI Vision without camera" zeigen wir diesen Anwendungsfall.

Kann ich auf IDS NXT Kameras auch neuronale Netze ausführen, die nicht in IDS lighthouse erstellt wurden?

Ja, das ist für IDS NXT Kameras der rio/rome Serien möglich, allerdings müssen sie dazu in ein geeignetes Format konvertiert werden. Neuronale Netze werden auf einer IDS NXT Kamera durch den KI-Core hardwarebeschleunigt ausgeführt - dazu müssen sie in einem speziellen Format vorliegen. Neuronale Netze, die mit IDS lighthouse trainiert wurden, sind bereits im richtigen Format erstellt und können direkt auf die Kamera geladen werden. Wenn Sie bereits mit Keras (mit TensorFlow Backend) trainieren ist die Konvertierung von Netzarchitekturen, wie beispielsweise MobileNet mit wenig Aufwand möglich. IDS stellt dazu spezielle Werkzeuge auf Anfrage zur Verfügung. Wenn Sie genauere Informationen bzw. Unterstützung bei der Konvertierung benötigen, kontaktieren Sie den IDS Vertrieb.

Kann ich auf meiner IDS NXT Kamera auch eigene neuronale Netze verwenden?

Ja, das ist für IDS NXT Kameras der rio/rome Serien möglich, allerdings müssen sie dazu in ein geeignetes Format konvertiert werden. Neuronale Netze werden auf einer IDS NXT Kamera durch den KI-Core hardwarebeschleunigt ausgeführt - dazu müssen sie in einem speziellen Format vorliegen. Neuronale Netze, die mit IDS lighthouse trainiert wurden, sind bereits im richtigen Format erstellt und können direkt auf die Kamera geladen werden. Wenn Sie bereits mit Keras (mit TensorFlow Backend) trainieren ist die Konvertierung von Netzarchitekturen, wie beispielsweise MobileNet mit wenig Aufwand möglich. IDS stellt dazu spezielle Werkzeuge auf Anfrage zur Verfügung. Wenn Sie genauere Informationen bzw. Unterstützung bei der Konvertierung benötigen, kontaktieren Sie den IDS Vertrieb.

Kann ich Bilddaten von einem anderen IDS lighthouse Konto verwenden/importieren?

Ja, Bilddatensätze können über den Dialog "Grundeinstellungen" exportiert und in einem beliebigen Benutzerkonto importiert werden.

Bilddatensätze können aber auch innerhalb des IDS lighthouse mit anderen Benutzern "geteilt" werden. Dies ermöglicht kollaboratives Arbeiten an den selben Daten. Verwenden Sie dazu die Funktion "Kollaboration" in den Grundeinstellungen eines Datensatzes.

Kann ich IDS lighthouse auch ohne IDS Kamera nutzen?

Für das Training neuronaler Netze (CNN) mit IDS lighthouse ist nur Bildmaterial erforderlich, keine besondere Kamera. Die erzeugten CNNs sind hingegen speziell für IDS NXT Industriekameras und deren plattformspezifischen KI-Beschleuniger optimiert. Folglich können sie nur in Verbindung den jeweiligen Kameramodellen eingesetzt werden.

Kann ich IDS lighthouse kostenlos testen?

Alle IDS-Kunden können IDS lighthouse mit uneingeschränktem Funktionsumfang für einen Monat ausprobieren.

Alles, was Sie tun müssen, ist sich mit Ihrem IDS Benutzerkonto bei IDS lighthouse anzumelden und den Gratiszeitraum anzunehmen. Dazu ist kein Vertriebskontakt erforderlich. Die Lizenz wird automatisch aktiviert.

Auch Kunden mit bereits laufender Lizenz können den Gratiszeitraum einmalig aktivieren, und so die Laufzeit kostenfrei um einen Monat verlängern. (Benutzermenü → mein Konto → Rubrik "Lizenz" → Laufzeit verlängern)

Der Gratiszeitraum endet automatisch nach 31 Tagen.

Wenn Sie IDS lighthouse danach weiter nutzen möchten, können Sie im IDS Webstore Lizenz-Verlängerungen mit unterschiedlichen Laufzeiten erwerben.

Kann ich im blockbasierten Editor eigene Funktionen erstellen?

Die Erstellung eigener Funktionsblöcke für die Verwendung im Editor ist aktuell nicht möglich.

Weitaus mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung von Vision Apps, haben Sie mit der C++ Entwicklungsumgebung IDS NXT Vision App Creator.

Kann ich meine Bilddaten vor dem Upload bereits labeln?

Wenn Ihnen bereits vorsortierte Bilder vorliegen oder Sie mehrere Bilder "auf Knopfdruck" mit einem bestimmten Label versehen möchten, speichern Sie diese einfach gemeinsam in einem Ordner. Alle Bilder dieses Ordners können beim Upload in IDS lighthouse mit dem gewünschten Label versehen werden.

Können IDS lighthouse Projekte von mehreren Personen gleichzeitig verwaltet werden?

Bilddatensätze und Trainingsprojekte für neuronale Netze können zwischen mehreren IDS lighthouse-Accounts "geteilt" werden. So ist eine kollaborative Zusammenarbeit über mehrere personengebunden Accounts möglich. Nutzen Sie dazu die "Kollaboration" in den Grundeinstellungen eines Datensatzes oder Trainingsprojekts.

Können uEye Kameras (Matchcode "UI-") auch in IDS peak Anwendungen verwendet werden?

Ja. IDS peak basiert zwar vollständig auf GenICam als Kommunikationskanal zu unseren uEye+ Kameras. Doch zusätzlich zu GenTL Producers für GigE Vision® und USB3 Vision® beinhaltet das SDK einen speziellen "uEye Transport Layer", durch den auch uEye Kameras (Matchcode "UI-") an der GenICam Basis verwendbar werden und von den vielen Vorteilen des neuen SDKs profitieren.

Beachten Sie bitte, dass dazu neben IDS peak auch die neueste Version der IDS Software Suite (4.95 oder höher) installiert sein muss. Weitere Informationen und zum Betrieb von uEye Kameras in IDS peak Anwendungen finden Sie im IDS peak Handbuch.

Laufen die IDS NXT KNNs auch auf anderen Kamera?

Die KNNs können nicht mit beliebigen Kameras verwendet werden. IDS lighthouse wurde speziell dafür entwickelt, neuronale Netzen für Bildverarbeitungsaufgaben zu trainieren, die mit Kameras und Software von IDS nutzbar sind. IDS NXT Kameras der rio/rome Serien besitzen dafür einen von IDS selbst entwickelten FPGA-Core, der die Inferenz hardwarebeschleunigt ausführt. IDS malibu Modelle arbeiten mit einer speziellen NPU (Neural Processing Unit) von Ambarella. IDS lighthouse stellt die Netze für die jeweilige Plattform im passenden Format zur Verfügung.

Laufen die KNNs von IDS lighthouse auch auf meiner Kamera?

Die KNNs können nicht mit beliebigen Kameras verwendet werden. IDS lighthouse wurde speziell dafür entwickelt, neuronale Netzen für Bildverarbeitungsaufgaben zu trainieren, die mit Kameras und Software von IDS nutzbar sind. IDS NXT Kameras der rio/rome Serien besitzen dafür einen von IDS selbst entwickelten FPGA-Core, der die Inferenz hardwarebeschleunigt ausführt. IDS malibu Modelle arbeiten mit einer speziellen NPU (Neural Processing Unit) von Ambarella. IDS lighthouse stellt die Netze für die jeweilige Plattform im passenden Format zur Verfügung.

Mit welchem Internet-Browser kann ich IDS lighthouse verwenden?

Bitte verwenden Sie IDS lighthouse auf folgenden Browsern:

  • Google Chrome: Version 102.0 oder höher
  • Mozilla Firefox: Version 91.0 oder höher
  • Microsoft Edge: Version 90.0.818.49 oder höher

Mit welchen Login-Daten kann ich IDS lighthouse verwenden?

Verwenden Sie für den Login die Zugangsdaten Ihres IDS Kundenkontos. Für die Nutzung von IDS lighthouse ist eine Aktivierung per Lizenzschlüssel erforderlich. Als Käufer eines IDS NXT Experience Kits erhalten Sie diesen mit der Lieferung. Für Käufer einer IDS NXT Industriekamera ist für den Zugriff auf IDS lighthouse der Erwerb einer Lizenz erforderlich.

  • Im IDS NXT Experience Kit ist eine sechsmonatige Lizenz enthalten.
  • Im IDS Webstore lassen sich Lizenz-Verlängerungen mit unterschiedlichen Laufzeiten käuflich erwerben.
  • Darüber hinaus können Sie IDS lighthouse kostenlos für vier Wochen mit uneingeschränktem Funktionsumfang auszuprobieren.

Muss ich meine IDS lighthouse Lizenz kündigen?

Nein. Sofern Sie das IDS NXT Experience Kit Design-In-Kit erworben haben, steht Ihnen der Zugang zu IDS lighthouse für sechs Monate kostenfrei zur Verfügung. Eine automatische Verlängerung der Laufzeit erfolgt nicht. Sie können jedoch anschließend eine kostenpflichtige Lizenzverlängerung erwerben. Auch nach einer Lizenzverlängerung oder Reaktivierung läuft Ihr Zugang automatisch aus. Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Dokument "Allgemeine Nutzungsbedingungen für IDS lighthouse".

Unterstützen IDS NXT Kameras neben REST und OPC UA noch weitere Kommunikationsprotokolle?

Das App-basierte Konzept der Kameras ermöglicht die Integration weiterer Kommunikationsprotokolle. Die OPC UA Server Vision App ist ein Beispiel für ein solches Add-on.

Mit Hilfe des Vision App Creator können Anwender ganz eigene Kommunikationskanäle erstellen. Der Fachbeitrag "EyeBot – Vision Guided Robot" beschreibt diesen Anwendungsfall.

Das Video "Integration von IDS NXT in die Fertigungsautomation" erklärt, über welche Möglichkeiten IDS NXT Kameras mit ihrem Umfeld kommunizieren können.

Wann verwende ich IDS peak?

IDS peak und uEye+ Kameras sind unsere Neuentwicklungen, in die wir unsere gesamte Innovationskraft stecken. Neue Softwarefunktionen und neue Sensoren werden nur noch in diese Zukunftsprodukte integriert. Deshalb empfehlen wir für alle neuen Kundenprojekte ausschließlich die Verwendung von IDS peak zur Anwendungsentwicklung mit uEye+ Kameras.

Als IDS-Kunde können Sie Ihre bewährten uEye Bestandskameras (mit Matchcode "UI-") auch in neuen Anwendungen mit IDS peak weiterverwenden. Möglich macht das unser spezieller "uEye Transport Layer", durch den sie an der standardisierten Codebasis des neuen SDKs verwendbar sind und ebenfalls von den vielen Vorteilen des neuen SDKs profitieren.

Wenn Sie dennoch Fragen haben, welche Produktlinie Sie für Ihr Vorhaben einsetzen sollen, setzen Sie sich gerne mit unserem Sales Team in Verbindung.

Warum sehe ich in meinem IDS lighthouse-Account Datensätze, die mir nicht gehören?

Diese Datensätze werden als Beispiel mitgeliefert, um den Einstieg zu vereinfachen und bereits erste Erfahrungen zu machen. Sie können auch einfach gelöscht werden und sind danach nicht mehr verfügbar.

Was ist ein Hotpixel?

Ein Hotpixel ist ein Pixel des Bildsensors, der aufgrund eines Fehlers ständig "an" ist und daher immer ein helles Signal liefert, unabhängig von der tatsächlichen Lichtmenge, die auf den Sensor fällt. Dies kann zu Bildfehlern führen, insbesondere bei Langzeitbelichtungen oder bei hohen Sensor-Temperaturen.

IDS Kameras bieten eine adaptive Hotpixel-Korrektur, welche die Pixelwerte der Hotpixel während der Laufzeit der Anwendung korrigieren kann. Die Methode ist "adaptiv", weil die korrigierten Pixelwerte kontinuierlich zu den umgebenden Pixeln in Bezug auf Richtung und Intensität angepasst werden.

Einige wichtige Punkte zur adaptiven Hotpixel-Korrektur:

    Die adaptive Hotpixel-Korrektur wird auf dem Host PC durchgeführt.
    Die adaptive Hotpixel-Korrektur kann nur mit RAW-Pixel-Formaten verwendet werden.
    Bildvorverarbeitung, die in der Kamera ausgeführt wird, beeinflusst die danach im Host PC arbeitende Hotpixel-Korrektur.
    Nachfolgende Bildverarbeitungsschritte auf dem Host PC, z.B. Debayering, Farbkorrektur usw. haben keinen Einfluss auf die Hotpixel-Korrektur.

Info-Quellen:

Was ist ein KNN?

Ein KNN ("künstliches neuronales Netz") bezeichnet Netzwerke, die dazu trainiert werden, bestimmte Aufgaben autonom zu lösen. Im Vergleich zur klassischen, regelbasierten Bildverarbeitung eignen sich KNNs dann, wenn Objekte große Variationen aufweisen, teils verdeckt sind oder nur schwer über mathematische Algorithmen definiert werden können. Durch IDS lighthouse sind KNNs auch durch Laien trainierbar.

Was ist eine Inferenz bzw. eine Inferenzkamera?

Inferenz bedeutet "schlussfolgern". Im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz bezeichnet Inferenz die Fähigkeit, ein durch Deep Learning erworbenes "Wissen" auf neue Daten anzuwenden. Eine Inferenzkamera ist somit in der Lage, durch ein vortrainiertes neuronales Netz neu aufgenommene Bildinhalte PC-unabhängig zu bewerten bzw. zu kategorisieren.

Was kann ich tun, wenn ich mein Passwort für IDS lighthouse vergessen habe?

Ihre Zugangsdaten für IDS lighthouse sind mit denen Ihres IDS Kundenkontos identisch. Um das Zugangspasswort dafür zurückzusetzen, verwenden Sie den Link "Passwort vergessen?" auf der Anmeldeseite. Mit dem neuen Passwort können Sie sich dann auch wieder bei IDS lighthouse anmelden.

Was passiert mit meinen Daten, wenn ich IDS lighthouse nicht weiter nutze?

Gemäß den Nutzungsbedingungen (Abs. 4) und in Einklang mit der geltenden Europäischen Datenschutz-Grundverordnung“ werden sämtliche personenbezogene Daten (zum Beispiel Projekte, Bilder oder trainierte Netze) vier Wochen nach Ende des Nutzungsvertrags bzw. Ablauf einer gültigen Lizenz automatisch vollständig und unwiederbringlich gelöscht.

Sie können jedoch mittels der Export Funktion selbständig Backups erstellen, die Sie dann zu einem späteren Zeitpunkt wieder verwenden/importieren können.

Welche Dateiformate müssen die Bilder haben?

Aktuell können Anwender Bilder in den Formaten GIF, JPG, PNG, BMP und TIFF verwenden, um ein künstliches neuronales Netz in IDS lighthouse zu trainieren. Weitere Hinweise zum Hochladen von Bilddaten finden Sie in der IDS lighthouse Dokumentation (Kapitel: Datensätze verwalten -[gt] Bilder hochladen)

Welche Systemvoraussetzungen benötige ich für IDS lighthouse?

Die Systemvoraussetzungen für IDS lighthouse, wie beispielsweise unterstütze Webbrowser oder ob JavaScript aktiv sein muss, können Sie in der Dokumentation nachlesen (Kapitel: Voraussetzungen)

Werden meine Bilder in Originalauflösung in IDS lighthouse gespeichert?

Die hochgeladenen Bilddaten werden vor der Speicherung auf die maximal notwendige Bildgröße verkleinert. Ihre Bilddaten liegen in IDS lighthouse daher ggf. nicht mehr in Originalauflösung vor.

Wie kann ich den IDS Support kontaktieren?

Wenn Sie Unterstützung mit einem IDS-Produkt benötigen oder ein anderes Anliegen mit unserem Produkt-Support besprechen möchten, öffnen Sie ein Support-Ticket. Wir werden uns umgehend darum kümmern.

Wie kann ich ein IDS Produkt reklamieren, bzw. einen RMA-Prozess starten?

Die Reklamation, Rücksendung oder Austausch eines fehlerhaften IDS Produkts leiten Sie am einfachsten über unseren RMA-Prozess ein.

Wie kann ich eine Reparatur in Auftrag geben?

Eine Prüfung, Reinigung, Reparatur, usw. beauftragen Sie am einfachsten mit dem Formular "Reparaturauftrag".

Wie kommt die Bildverarbeitung aus IDS lighthouse auf meine Kamera?

Stellen Sie eine Verbindung zu Ihrer Kamera mit dem IDS NXT cockpit her. Dann können Sie Ihr trainiertes neuronales Netz aus dem KI-Vision-Studio mit einer Vision App laden und aktivieren.

Haben Sie in IDS lighthouse auch eine Vision App erstellt, ist das Vorgehen ganz ähnlich. Verwenden Sie im IDS NXT cockpit den Vision App Manager, um Apps zu laden, konfigurieren oder löschen.

Wie lange ist mein IDS lighthouse Zugang noch gültig?

Sie finden die Information zur Dauer der Laufzeit in Ihrem IDS lighthouse Profil. Rufen Sie dazu bitte die Seite www.ids-lighthouse.ai/profile auf. Zwei Wochen vor Ablauf Ihrer Lizenz werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Ist Ihr Zugang bereits abgelaufen, werden Sie beim Login aufgefordert einen neuen Lizenzschlüssel einzugeben.

Wie muss ich meine Daten labeln, um das gewünschte Ergebnis für meinen Anwendungsfall zu erzielen?

Ziehen Sie einfach ROIs (Rahmen) um die gewünschten Inspektionsbereiche. Diese sollten möglichst präzise, ohne Ränder sein und 1/10 der Größe des Gesamtbildes nicht unterschreiten. Wenn Ihr gewünschtes Objekt kleiner ist, sollten größere Aufnahmen der zu inspizierenden/zu findenden Stelle gemacht werden.

Anschließend wählen Sie im Trainingsprojekt aus, ob Sie die Bereiche inspizieren/klassifizieren oder im Bild finden/detektieren wollen.

Weitere Informationen zur Vorgehensweise beim CNN Training bzw. beim Labeln von Bilddaten bekommen Sie in folgenden Videos:

Wie sicher sind meine Bilddaten in IDS lighthouse?

Unser Hosting Partner Microsoft (Azure Cloud) arbeitet nach strengsten Sicherheitsvorschriften und einer Reihe von ISO-Standards, wodurch Ihre Daten sehr sicher sind.

Es bleibt allein Ihre Entscheidung, wer Zugriff auf Ihre Daten haben darf. Zusätzliche Informationen zur Nutzung von IDS lighthouse bei dem Hosting-Anbieter finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen.

Wie starte ich am besten mit IDS peak?

Zum Einstieg und zum Kennenlernen von uEye+ und IDS peak das folgende Video:

Mit der IDS peak comfortC API können Anwender der IDS Software Suite ohne Erlernen einer neuen Programmiermethodik (z.B. GenICam) schnell und einfach auf IDS peak wechseln.

Ein nützliches Werkzeug und Nachschlagewerk während der Entwicklung von eigenen Anwendungen ist unser IDS peak Handbuch. Dort finden Sie neben einer vollständigen Funktionsreferenz und zahlreiche Code-Beispiele für die Programmiersprachen C, C++, C# und Python auch Grundlagenwissen über uEye Kameras, sowie modellspezifische Hinweise.

Weitere Informationen zum Umgang mit IDS peak und uEye+ Kameras finden Sie in der Knowledgebase und in unserem IDS Vision Channel. Mit Fragen können Sie sich aber auch gerne mit unserem Sales Team in Verbindung setzen.

Wie teuer ist eine Reparatur meiner Kamera?

Die allgemeinen Kosten für eine Reparatur können Sie dem Formular für einen möglichen Reparaturauftrag entnehmen.

Wie viele Vision Apps kann eine Kamera gleichzeitig ausführen?

Es können mehrere Vision Apps gleichzeitig ausgeführt werden.

Es kann jedoch immer nur eine Vision App aktiv sein, die den KI-Beschleuniger einer IDS NXT Kamera verwendet, also CNNs ausführt. Fall

Wo finde ich das Handbuch für meine UI/U3/GV Kamera?

Das aktuelle Handbuch für ...

Wo finde ich das Software-Archiv für IDS peak?

  1. Öffnen Sie dazu die Download-Seite, zu finden im Support-Menü, und suchen dort nach Ihrem Produkt anhand der Modellbezeichnung oder Artikelnummer, um die passende Software, Firmware und Dokumentation zu finden. Verwenden Sie alternativ die Detailsuche durch Auswahl der Produktkategorie und Angabe von Schnittstelle, Kamerafamilie und Modellbezeichnung.
  2. Nachdem Sie das Kameramodell ausgewählt haben, selektieren Sie die passenden Downloads für Ihren PC durch Angabe des verwendeten Betriebssystems und Systemarchitektur.
  3. Unter dem Punkt Software-Archiv finden Sie unter anderem alle früheren Versionen des Software Development Kits IDS peak.

Wo finde ich die passende Software für meine IDS Kamera?

  1. Öffnen Sie dazu die Download-Seite, zu finden im Support-Menü, und suchen dort nach Ihrem Produkt anhand der Modellbezeichnung oder Artikelnummer, um die passende Software, Firmware und Dokumentation zu finden. Verwenden Sie alternativ die Detailsuche durch Auswahl der Produktkategorie und Angabe von Schnittstelle, Kamerafamilie und Modellbezeichnung.
  2. Nachdem Sie das Kameramodell ausgewählt haben, selektieren Sie die passenden Downloads für Ihren PC durch Angabe des verwendeten Betriebssystems und Systemarchitektur.
  3. Unter dem Punkt Software finden Sie beispielsweise den Download-Link für das aktuelle Installationspaket des Software Development Kits IDS peak zum Betrieb aller uEye Kameras auf Ihrem PC-System.

Wo finde ich modellspezifische Hinweise für meine uEye Kamera?

Modellspezifische Hinweise für ein bestimmtes Kameramodell finden Sie im IDS peak Handbuch im Abschnitt B: uEye+ Kameras betreiben → Modellspezifische Hinweise