Ensenso N35 Stereo-3D-Kamera

GigE, PoE, 1280 x 1024 Px, Objektive 1/1.8", Blendenzahl 1.6, IP65/67, FlexView-Projektor, Arbeitsbereich bis 3000 mm
Artikelnummer Preis  
info-Ensenso-N35 Preis auf Anfrage Für ein Anfrage vormerken Auf die Vergleichsliste

/

Mehr Ansichten

Details

Die Ensenso Stereo-3D-Kameras arbeiten nach dem „Projected Texture Stereo Vision“-Verfahren. Jedes Modell hat jeweils zwei CMOS Sensoren sowie einen Projektor integriert, der ein zufälliges Punktmuster auf das aufzunehmende Objekt projiziert. Das Muster hat den herausragenden Vorteil, dass es auch im Mehrkamerabetrieb funktioniert und Aufnahmen von nahezu vollständig texturlosen Oberflächen ermöglicht. Das robuste, kompakte Aluminiumgehäuse der Kameras mit verschraubbaren GPIO-Steckverbindern für Triggersignal und Flash unterstreichen die Industrietauglichkeit der Kameras. Die Kameras werden vorkalibriert und inklusive MVTec HALCON-Schnittstelle sowie objektorientierter API (C++, C#/ .NET) ausgeliefert.


Ensenso N35 3D- Kameraserie
GigE-Schnittstelle, Power-Over-Ethernet, mit FlexView-Projektor / Erfassung stehender Objektive, mit blauen LEDs, 2 Global-Shutter CMOS Sensoren (1280 x 1024 Pixel), IP65/67, für Arbeitsabstände bis 3.000 mm und variable Bildfelder, Brennweiten von 6 bis 16 mm erhältlich. Das Push/Pull Gehäuse ist bereits vormontiert.

Der Ensenso Kameraselektor hilft Ihnen bei der Auswahl, das richtige Modell für Ihre Anwendung zu finden.

Daten

Name Ensenso N35 Stereo-3D-Kamera
Interface GigE
Schutzart IP65/67
Sensortyp CMOS
Auflösung (h x v) 1280 x 1024
Familie Ensenso
  • Mit GigE Schnittstelle – universell und flexibel einsetzbar
  • Kompaktes, robustes Aluminiumgehäuse
  • IP65/67
  • Global-Shutter CMOS Sensoren und blauen LEDs integriert
  • Mit FlexView-Projektor / Erfassung stehender Objektive
  • Max. fps (3D): 10 (2x Binning: 30) und 64 Disparitätsstufen
  • Max. fps (offline processing): 30 (2x Binning: 70) und 64 Disparitätsstufen
  • Konzipiert für Arbeitsabstände bis 3000 mm (N35) und variable Bildfelder
  • Ausgabe einer einzigen 3D-Punktewolke aller im Mehrkamerabetrieb eingesetzten Kameras
  • Live-Komposition der 3D-Punktwolken aus mehreren Blickrichtungen
  • „Projected Texture Stereo Vision“-Verfahren für Aufnahmen texturloser Oberflächen
  • Erfassung sowohl stehender als auch bewegter Objekte
  • Mitgeliefertes Softwarepaket mit Treiber und API für Windows und Linux
  • Ein Softwarepaket unterstützt sowohl USB als auch GigE Modelle
  • Beispielprogramme mit Quellcode für HALCON, C, C++, C#
  • Vorkalibriert und somit einfach einzurichten
  • Integrierte Funktion für die Roboter-Hand-Auge-Kalibrierung mittels Kalibrierplatte
  • Softwareseitige Einbindung von uEye Industriekameras, bspw. um zusätzliche Farbinformationen oder Barcodes zu erfassen
  • Subsampling und Binning für flexible Daten- und Frameraten
      • Medizintechnik
      • Robotergreiftechnik
      • Logistik
      • Vollständigkeitskontrolle
      • Schnelle Volumenbestimmung
      • Messtechnik
      • Sicherheitstechnik

      Kabel

      Schnittstellenkarten

      Sonstiges