IDS Software Suite 4.82.2 für Windows

Inhalt

Systemanforderungen   

Für den Betrieb der uEye Kameras werden folgende Anforderungen an die Systemumgebung gestellt:

  USB 3.0-Kamera USB 2.0-Kamera GigE-Kamera
Schnittstelle USB 3.0-Port (Super Speed) USB 2.0-Port (High Speed 480 Mbit/s, "Full Powered" 500 mA) Gigabit Ethernet-Port (1000 Mbit/s)
CPU Intel i5 oder besser Intel i3 oder besser Intel i3 oder besser
Arbeitsspeicher Min. 2 GB

Min. 2 GB

Min. 2 GB

Festplattenspeicher

Min. 500 MB

Min. 500 MB

Min. 500 MB

Betriebssystem

Windows 10 (32-/64-Bit)
Windows 8.1/8 (32-/64-Bit)
Windows 7 Service Pack 1 (32-/64-Bit)
Windows 10 (32-/64-Bit)
Windows 8.1/8 (32-/64-Bit)
Windows 7 Service Pack 1 (32-/64-Bit)
Windows 10 (32-/64-Bit)
Windows 8.1/8 (32-/64-Bit)
Windows 7 Service Pack 1 (32-/64-Bit)

Abhängig vom Sensormodell steht mit den minimalen Systemanforderungen möglicherweise nicht der volle Leistungsumfang der Kamera zur Verfügung.

Konfigurationshinweise   

USB-Schnittstelle

Um bestmögliche Performance und Stabilität zu erzielen, müssen alle USB-Treiber sowie die Firmware auf dem aktuellen Stand sein!

Neuere Prozessoren mit Stromspartechnologien können Bandbreitenprobleme auf dem USB-Bus verursachen.

DHCP-Konfiguration der Netzwerkkarte

Wir empfehlen, die DHCP-Konfiguration einer Netzwerkkarte nicht im laufenden Betrieb zu ändern. Falls Probleme auftreten, sollte das System mit der Wunschkonfiguration neu gestartet werden.

Grafikfunktionen

Direct3D-Grafikfunktionen

Der Treiber kann Direct3D zur Darstellung des Kamerabildes mit Overlay-Informationen nutzen. Um die Direct3D-Funktionen nutzen zu können, muss eine entsprechende Version der Microsoft DirectX Runtime auf dem System installiert sein.

Mit dem Diagnoseprogramm "DXDiag" kann getestet werden, ob die Grafikkarte Direct3D-Funktionen unterstützt. Um das Diagnoseprogramm zu starten, klicken Sie im Windows-Startmenü auf "Ausführen..." (Tastenkombination: Windows+R) und geben in das Eingabefeld "DXDiag" ein.

OpenGL-Grafikfunktionen

Für OpenGL muss Version 1.4 oder höher installiert sein.

COM-Port-Treiber

Der COM-Port-Treiber wird nur unter Windows 7 unterstützt.

Hinweis zu älteren Kameramodellen   

Ältere Versionen der IDS Software Suite können im Software-Archiv unter https://de.ids-imaging.com/ueye-software-archive.html heruntergeladen werden.

GigE uEye RE

Die GigE uEye RE Kamerafamilie wird zum letzten Mal mit der Treiberversion 4.80 offiziell unterstützt. Die GigE uEye RE PoE Kamerafamilie ist hiervon nicht betroffen.

USB 2 uEye RE

Die USB uEye RE Kamerafamilie wird zum letzten Mal mit der Treiberversion 4.80 offiziell unterstützt.

USB 2 uEye ME

Die USB uEye ME Kamerafamilie wird zum letzten Mal mit der Treiberversion 4.40 offiziell unterstützt.

GigE uEye HE

Die GigE uEye HE Kamerafamilie wird zum letzten Mal mit der Treiberversion 3.82 offiziell unterstützt.

USB uEye SE

Die Modelle UI-121xSE, UI-141xSE, UI-144xSE, UI-145xSE und UI-154xSE-C sind abgekündigt und werden ab Treiberversion 3.80 nicht mehr getestet. IDS Imaging Development Systems GmbH kann daher nicht für die volle und problemlose Funktion dieser Modelle mit neuen Treiberständen garantieren.

uEye Memoryboard USB uEye SE/USB uEye RE

Das optionale Memoryboard der Kameraserien USB uEye SE und USB uEye RE wurde abgekündigt. Die Funktionen zum Betrieb des Memoryboards werden bis einschließlich Treiberversion 3.24 unterstützt.

Ältere USB 2 uEye CMOS-Kameras

USB 2 uEye Kameras USB-Boardrevision kleiner 2.1 werden ab Treiberversion 3.10 nicht mehr unterstützt. Ob eine Kamera betroffen ist, kann anhand der Seriennummer ermittelt werden:

Ist diese kleiner als 400 26 27000, ist diese Kamera mit Treiberversionen >3.10 nicht kompatibel.

Ist eine Kamera nicht kompatibel mit Treiberversionen > 3.10, kann diese weiterhin mit Treiberversionen bis einschließlich 2.40 betrieben werden.

Installation   

Für die Installation der Software sind Administratorrechte erforderlich.

Full-Installer

  1. Entpacken Sie das Archiv.
  2. Doppelklicken Sie auf die entpackte Datei, um das Setup-Programm aufzurufen. Die Installation erfolgt menügeführt. Für die Installation haben Sie folgende Auswahlmöglichkeiten:

Falls Änderungen bei einer bestehenden Installation erforderlich sind, können diese mit der benutzerdefinierten Installation durchgeführt werden.

Batch-Installer

  1. Entpacken Sie das Archiv.
  2. Doppelklicken Sie auf die entpackte Datei, um das Setup-Programm aufzurufen. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

Verwenden Sie den IDS Kameramanager unter C:\Windows\System32\IdsCameraManager.exe, um die IP-Adresse einer GigE uEye Kamera zu konfigurieren.

Inbetriebnahme   

USB 2 und USB 3 uEye Kamera

Nachdem Sie die Software installiert haben, verbinden Sie die Kamera mit dem passenden USB-Kabel mit dem PC. Die Kamera wird automatisch erkannt. Wird eine USB 2 oder USB 3 uEye Kamera zum ersten Mal mit einem PC oder einem neuen USB-Anschluss verbunden, wird sie als neues Gerät erkannt und die Firmware auf die Kamera hochgeladen. Nachdem die Kamera korrekt installiert wurde, leuchtet die LED auf der Rückseite der Kamera grün und die Kamera erscheint in der Liste des IDS Kameramanagers.

Wird ein neues USB-Gerät zum ersten Mal mit einem PC oder einem neuen USB-Anschluss verbunden wird, sucht Windows automatisch über Windows Update online nach einen passenden Treiber. Dieser Vorgang kann je nach System einige Zeit dauern.

GigE uEye Kamera

Nachdem Sie die Software installiert haben, verbinden Sie die Kamera mit dem Netzwerk. Stellen Sie sicher, dass die Kamera mit Strom versorgt ist, entweder über eine externe Stromversorgung oder modellabhängig über PoE (Power-over-Ethernet).

Achtung: Die Kamera darf nicht mit beiden Spannungsquellen gleichzeitig versorgt werden, da dies zu irreparablen Schäden führen kann.

Um die Kamera im Netzwerk betreiben zu können, muss der Kamera über den IDS Kameramanager eine gültige IP-Adresse vergeben werden.

Liste der enthaltenen Dateien / Abhängigkeiten   

Siehe Auflistungen unter https://de.ids-imaging.com/open-source.html

Deinstallation   

Die Deinstallation der uEye Treiber und Software wird ebenfalls über das menügeführte uEye Setup vorgenommen. Die Deinstallation des GigE uEye Netzwerkdienstes erfolgt automatisch bei der Deinstallation des uEye Treibers. Nach der Deinstallation des GigE uEye Treibers ist ein Neustart des Rechners erforderlich. Eine erneute Installation des Treibers ist erst nach einem Neustart des Rechners möglich.

© 2017, IDS Imaging Development Systems GmbH

IDS Imaging Development Systems und uEye sind eingetragene Warenzeichen der IDS Imaging Development Systems GmbH.

 

IDS Imaging Development Systems GmbH
Dimbacher Str. 6-8
74182 Obersulm, Deutschland
http://www.ids-imaging.de