So einfach war die Nutzung einer intelligenten Kamera noch nie

Das All-in-One-Paket IDS NXT ocean liefert Ihnen alles was Sie brauchen, um Ihre eigene Inferenzkamera zu erstellen. Sie besitzt dadurch die Fähigkeit, ein durch Deep Learning erworbenes „Wissen“ auf neue Daten anzuwenden. Konzentrieren Sie sich ganz auf Ihre Anwendung. Denken Sie nicht darüber nach, wie Sie die Bildanalyse beschreiben oder programmieren. Mit IDS NXT ocean ist der Umgang mit Deep Learning besonders einfach. Arbeiten Sie ganz intuitiv mit Bildern und laden Sie individuelle neuronale Netze direkt auf Ihre IDS NXT Industriekamera. Schon ist KI für Ihre Bildverarbeitungsanwendung einsatzbereit.

Einfacher Workflow

Von der Bildaufnahme und Verwaltung über das Training der KI bis zur fertigen arbeitenden Inferenzkamera sind es nur wenige Schritte. Alle Komponenten von IDS NXT ocean arbeiten optimal zusammen und kommen aus einer Hand. Das macht es Ihnen als Anwender besonders einfach und komfortabel.

Aufnehmen

Erstellen Sie Trainingsbilder und laden Sie diese in IDS NXT lighthouse

Labeln

Vergeben Sie Labels (z.B. „gut“ / „schlecht“), damit die KI von Ihrem Wissen lernen kann

Trainieren

Starten Sie anschließend das vollautomatische Training Ihres neuronalen Netzes

KI ausführen

Laden Sie das trainierte neuronale Netz in Ihre Kamera und starten Sie Ihre Anwendung!

IDS NXT rio  mit deep ocean core
Cloud-basierte Trainingssoftware IDS NXT lighthouse
IDS NXT ocean Design in Kit

Sofort loslegen!
Mit dem KI-Komplettpaket

Mit dem IDS NXT ocean Creative Kit bekommen Sie alles was Sie brauchen, um Ihre eigene Inferenzkamera ins Feld zu bringen.

  • IDS NXT rio Kamera mit 1,6 MP Sony Farbsensor
  • Gigabit Ethernet Kabel
  • Kamera-Stromversorgung mit notwendigen Adaptern
  • Stativadapter
  • Hochwertiges 16 mm IDS-Objektiv
  • 6-Monats Lizenz für die Nutzung von IDS NXT lighthouse

Bestellen Sie noch heute Ihr IDS NXT ocean Creative Kit und überzeugen Sie sich, wie einfach KI sein kann.

Wie Sie Bilder für den IDS NXT KI-Workflow nutzbar machen

In Teil 1 unserer IDS NXT ocean Tutorial-Serie geben wir Ihnen einen Überblick über unsere KI Inferenz-Kameralösung mit ihren jeweiligen Komponenten. Sehen Sie hier Schritt für Schritt den kompletten Workflow von "Grab, Label, Train, Run AI". Das Einrichten des Trainingsdatensets, und wie die Kamera zu diesem Zweck Bilder erstellt, wird hier ebenso erklärt.

Wie Sie Daten in IDS NXT lighthouse labeln

Im zweiten Teil unserer IDS NXT ocean Tutorial-Serie erläutern wir Ihnen die Cloud-basierte Trainingssoftware IDS NXT lighthouse und zeigen, wie Sie die Trainingsbilder hochladen und labeln lassen.

Wie Sie CNNs für die Klassifizierung und Objekterkennung trainieren

In Teil 3 unserer IDS NXT ocean Tutorial-Serie erklären wir Ihnen, wie Sie mit Projekten umgehen, Datensets managen und den Trainingsprozess in IDS NXT lighthouse kontrollieren. Zudem demonstrieren wir die wichtigsten Einstellungsoptionen, um das CNN-Training anzupassen und erläutern, wie Sie die erreichte Genauigkeit und Schnelligkeit des CNN-Trainings überprüfen können.

Wie Sie CNNs auf einer IDS NXT Kamera anwenden und ausführen

Im letzten Teil unserer IDS NXT ocean Tutorial-Serie zeigen wir, wie fertig trainierte CNNs in einer IDS NXT Industriekamera angewendet und ausgeführt werden.

Introducing IDS NXT ocean 2.0

Meilenstein für KI-basierte Bildverarbeitung: Ein kostenloses Update für die IDS NXT Kameraplattform ergänzt die KI-Fähigkeiten des Systems um Objekterkennung, bietet mit Vision Apps schlüsselfertige Lösungen und erweitert mit dem „IDS NXT Vision App Creator“ SDK die Gestaltungsmöglichkeiten für Entwickler. Im Video werden die neuen Funktionen erklärt, Anwendungsfälle für Objektdetektion und Klassifizierung vorgestellt und die Lösung im Wettbewerbsumfeld eingeordnet.

IDS NXT 2.6 - App your camera!

Bei diesem Software-Release steht vor allem die Vereinfachung der App-Erstellung im Mittelpunkt. Der Start eines Entwicklungsvorhabens ist oft eine der größten Herausforderungen bei der Realisierung eines Projekts. Mit Hilfe des neuen Anwendungsassistenten in IDS NXT lighthouse konfigurieren Sie unter Anleitung in wenigen Schritten eine vollständige Vision App, die Sie anschließend direkt auf einer IDS NXT Kamera ausführen können. Neu ist auch der blockbasierte Editor, mit dem sich ohne Programmierkenntnisse eigene Programmabläufe mit KI-Bildverarbeitungsfunktionen wie Objekterkennung oder Klassifizierung entwickeln lassen.

Anwendungsassistent

Im Anwendungsassistenten wählen Sie den Anwendungsfall aus, der zu Ihrem Vorhaben passt. Mit Abfragen und Tipps führt sie der Assistent wie in einem Interview durch den Prozess der Vision App Projekterstellung und erstellt den Programm-Code. Dabei verknüpft er bestehende Trainingsprojekte mit dem Vision App Projekt oder legt bei Bedarf neue Trainingsprojekte und Datensätze in IDS NXT lighthouse an.

Block-basierter Editor

Mit den kombinierbaren Blöcken und der intuitiven Benutzeroberfläche kann jeder eigene Vorhaben mittels KI-basierter Bildverarbeitung (wie Objektdetektion oder -klassifikation) in Form einer individuellen Vision App realisieren, ohne die Syntax einer bestimmten Programmiersprache kennen zu müssen. In diesem Fall legen Sie das Vision App Projekt selbst an und nutzen die vordefinierten Blöcke des Code-Editors, um Ihre Vision App inkl. Abläufen - wie z. B. Schleifen und bedingten Anweisungen - selbst grafisch aufzubauen.

Confusion-Matrix

Im Bereich "Training-Sessions" in der Registerkarte "Training" von IDS NXT lighthouse können Sie sich für Klassifikationsnetze, die Sie ab Version 2.6 trainiert haben, eine Confusion-Matrix anzeigen lassen. Die Confusion-Matrix eignet sich zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit Ihres Klassifikationsnetzes und zeigt, wie die Test- oder Validierungsdaten im Vergleich zu den vergebenen Labels klassifiziert werden.

Multikamera-Unterstützung im IDS NXT cockpit

Sie können nun den jeweiligen Kamerastatus, Bilder und Ergebnisse für mehrere Kameras auf einem Bildschirm überwachen, und über Ihre Anwendungen auf dem Laufenden zu bleiben. Darüber hinaus lässt sich die Konfiguration inkl. Login für schnellen Zugriff speichern.