Release Notes für IDS Software Suite 4.90.3

Einleitung

Diese Release Notes beschreibt die Änderungen der IDS Software Suite 4.90.3. Ab dieser Softwareversion werden die geänderten Modelle UI-3160CP Rev 2.1 und UI-3180CP Rev 2.1 unterstützt sowie Funktionserweiterungen für weitere Modelle eingeführt.

Neuheiten

Neue Kameramodelle

Die nachfolgend aufgeführten Modelle werden mit einer anderen Sensorvariante ausgeliefert und ersetzen die bisherigen Modelle. Die elektrischen und optischen Eigenschaften sowie die allgemeinen Eigenschaften der Sensoren bleiben unverändert.

UI-3160CP Rev 2.1

  • Global-Shutter CMOS-Sensor NOIP1SE2000A-LTI von ON Semiconductor
  • 2/3” Flächensensor mit Pixelgröße 4,8 µm
  • Sehr schneller Sensor in WUXGA-Auflösung (1920 x 1200 Pixel)
  • Full HD mit mehr als 180 fps
  • Auflösung von 2,3 Megapixel, Seitenverhältnis 16:10
  • AOI-Funktion (horizontales und vertikales Auslesen), Multi-AOI-Funktion
  • Erhältlich als Farb- oder Monochromversion

UI-3180CP Rev 2.1

  • Global Shutter CMOS Sensor NOIP1SN5000A-LTI von ON Semiconductor
  • 1” Flächensensor mit großen 4,8 µm Pixeln, Seitenverhältnis 5:4
  • Volle Auflösung (5,3 MP) mit mehr als 70 fps
  • AOI-Funktion (horizontales und vertikales Auslesen), Multi-AOI-Funktion
  • Erhältlich als Farb- oder Monochromversion

Funktionserweiterungen

Multi-AOI-Funktion

Die Multi-AOI-Funktion ermöglicht es, dass Sie mehrere Bildausschnitte in einem Bild setzen und gleichzeitig übertragen. Neben den bisherigen Modellen unterstützen nun auch die folgenden Modelle die Multi-AOI-Funktion (max. 64 AOIs, je 8 in X- und Y-Richtung):

  • UI-3000SE, UI-3001SE & UI-3002SE
  • UI-3090SE, UI-3091SE & UI-3092SE

LUT in der Hardware

Eine Lookup-Tabelle (LUT) enthält Werte für die Veränderung der Bildhelligkeits- und Bildkontrastparameter. Bei Verwendung einer LUT wird jeder Helligkeitswert des Bildes durch einen in der Tabelle hinterlegten Wert ersetzt. Typische Anwendungen sind Verstärkung des Bildkontrasts oder der Gamma-Kurve. Die Verwendung von Lookup-Tabellen hat den Vorteil, dass solche Berechnung sehr schnell durchgeführt werden können.

Abhängig vom Kameramodell werden die LUT-Operationen bereits in der Kamera-Hardware durchgeführt oder die LUT wird softwareseitig ausgeführt.

Die monochromen Modelle der Kamerafamilien GigE uEye CP Rev. 2, GigE uEye FA und GigE uEye SE Rev. 4 unterstützen nun die LUT-Operationen in der Hardware.

Bekannte Einschränkungen

  • Im IDS Linescan verlieren GigE uEye CP Rev. 2 Modelle mit einem Pixeltakt von > 60 MHz zwischen den Bildern eine Zeile.
  • Die Modelle UI-386xLE und UI-388xLE können momentan nur mit Automatikblitz verwendet werden.

© IDS Imaging Development Systems GmbH, Stand: 2017-11-15