Innovation aus dem Hause IDS: Schnelle und kompakte USB 3.0

Innovation aus dem Hause IDS: Schnelle und kompakte USB 3.0

Mit der neuen uEye USB 3.0 Kamera setzt IDS neue Trends im Industriekamera-Markt. Das in mehr als 9 Jahren in der Entwicklung und dem Vertrieb von USB Kameras gewonnene Know-How wurde konsequent in der neuen Kamerafamilie umgesetzt.

Das 29 x 29 x 29 mm kleine Kameragehäuse ist nicht nur kompakt, sondern auf Grund des Magnesiumgehäuses auch leicht und robust. Um industriellen Anforderungen gerecht zu werden, gibt es neben Trigger, Blitz und Pulsweitenmodulation noch zwei universelle GPIOs (General Purpose I/O). Diese können bei Bedarf zu einer seriellen Schnittstelle (RS232) gewandelt werden, um beispielsweise die Peripherie anzusteuern. Dank des verschraubbaren Micro USB 3.0 Verbinders ist die Kamera auch für raue Industrieanwendungen perfekt geeignet.

Doch die in Deutschland entwickelte und hergestellte Kamera besticht durch weitere Merkmale: Helligkeitskorrekturen sind mittels komfortabler 12 Bit Lookup-Tabelle und Hardware-Gamma spielend einfach zu realisieren. 12 Bit Farbtiefe bieten zudem eine um Faktor 16 höhere Detailgenauigkeit verglichen mit den bisher üblichen 8 Bit. Die Vorverarbeitung der Daten erfolgt in der Kamera und spart somit zusätzlich noch Rechnerleistung.

Selbstverständlich unterstützt das bewährte und ausgereifte IDS Softwarepaket (für Windows und Linux mit 32/64 Bit Treibern, Demoprogrammen und Source-Codes in C++, C# und VB) auch die uEye USB 3.0 CP Kamerafamilie. Ein Mischbetrieb aus USB 2.0, USB 3.0 und GigE Kameras ist somit problemlos möglich.

Die neue USB 3.0 Schnittstelle, auch SuperSpeed USB genannt, bietet gegenüber herkömmlichen Schnittstellen einen bedeutenden Vorteil: Eine nahezu 10-fach höhere Datenrate mit bis zu 400 MByte/s im Vergleich zu 40 Mbyte/s bei USB 2.0 bzw. 100 Mbyte/s bei GigE. Die leistungsstarke USB 3.0 Schnittstelle ermöglicht somit auch die einfache und stabile Realisierung von Mehrkamerasystemen.

USB 3.0 ist zudem abwärtskompatibel, so dass auch bestehende USB 2.0 Systeme weiterverwendet werden können. Dies sowie die zukünftig universelle Verfügbarkeit der USB Schnittstelle garantieren langfristige Investitionssicherheit.

Zur Einführung der USB 3.0 uEye CP Kameraserie sind drei Sensoren in Auflösungen von VGA bis zu 5 Megapixel geplant. Mehr Informationen erhalten Sie unter https://de.ids-imaging.com/usb3-camera-ueye.html.

Zurück