IDS Imaging Development Systems gehört zu den TOP 100

IDS Imaging Development Systems gehört zu den TOP 100

Zum 23. Mal wurden die TOP 100 ausgezeichnet, die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands. Die IDS Imaging Development Systems GmbH gehört in diesem Jahr zu dieser Innovationselite. In dem anspruchsvollen, wissenschaft-lichen Auswahlprozess wurden Innovationsmanagement und Innovationserfolg untersucht.

Wir haben es uns zum Grundsatz gemacht, geniale Ideen auf einfache Weise umzusetzen. Bei TOP 100 konnten wir damit vor allem in der Bewertungskategorie Innovationserfolg punkten. IDS ist in den letzten Jahren rasant gewachsen und gehört zu den erfolgreichsten Vertretern der Branche. „Wir möchten unseren Kunden das Leben einfacher machen. Sie sollen die Kameras schnell nutzen können, ohne sie aufwendig programmieren zu müssen“, erläutert Marketingleiter Oliver Senghaas. Die Jury würdigte, dass dieser „It’s so easy“-Vorsatz dabei von einem durchdachten Innovationsmarketing gestützt wird. Chinesische Kunden werden beispielsweise auf unserer Webseite in ihrer Landessprache angesprochen, anschauliche Informationen über Neuheiten und Features stehen per YouTube zur Verfügung. Über ein eigenes B2B-Portal können sich unsere Kunden 24 Stunden am Tag informieren, Preisinformationen anfordern oder sofort bestellen.

Wir nutzen bestehende Technologien aus dem Consumer-Bereich und entwickeln sie weiter, sodass sie langfristig für industrielle Zwecke eingesetzt werden können. So waren wir Vorreiter darin, Industriekameras bequem per USB-Anschluss anzubinden. Inzwischen sind mehr als 200 Mitarbeiter bei uns beschäftigt, die weiter an neuen Ideen tüfteln. So entstehen beispielsweise Industriekameras mit Autofokussystem oder Stereo 3-D-Bildbearbeitungen für Anwendungen in der Robotik. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind unter anderem Kiosk- und Zugangskontrollsysteme, Qualitätssicherung und Oberflächeninspektion.

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW.

Zurück