Bildverarbeitungssoftware mit Deep-Learning-Anomalieerkennung

HALCON 19.11 Progress Release

Deep-Learning-Anomalieerkennung
Am 15. November wird HALCON 19.11 Progress releast. Anwender profitieren von Neuerungen und Verbesserungen in Bereichen wie KI-basierter Anomalieerkennung, Datacodes-Lesen und 3D-Bildverarbeitung. Zur Markteinführung bietet IDS jetzt eine attraktive Sonderaktion für HALCON Steady-Kunden, die auf HALCON Progress wechseln möchten.
 
Deep-Learning-basierte Objektinspektion eignet sich hervorragend, um von der Norm abweichende Zustände zu erkennen und Defekte zu lokalisieren. Mit HALCON 19.11 Progress sind für das Trainieren des Deep-Learning-Netzes nur noch eine geringe Menge Aufnahmen von optimalen Produkten notwendig. Anwender müssen daher keine "fehlerhaften" Bilder mehr labeln und eintrainieren.
 
 
Bei der Abo-basierten Progress-Version werden etwa alle sechs Monate neue Funktionen veröffentlicht. Damit stehen Anwendern die aktuellsten Entwicklungen für ihre Machine-Vision-Aufgaben stets unmittelbar zu Verfügung.
 
 

Zurück