KI-Ready: "App your camera" mit künstlicher Intelligenz

IDS NXT Plattform mit weiteren Modellen

IDS NXT rio & IDS NXT rome - Vision app-basierte Kameras
VISION-Besucher erleben als Erste die wegweisenden Prototypen unserer Vision App-basierten Kameraplattform. Die Produktfamilien IDS NXT rio und IDS NXT rome (Schutzart IP65/67) definieren Industriekameras neu: Sie ermöglichen nicht nur ein hochflexibles Anwendungsspektrum auf Basis von Vision Apps und integrierbaren neuronalen Netzen, sondern lassen sich außerdem als vollwertige Standard-Industriekameras einsetzen.
 
IDS NXT rio und rome Modelle sind KI-ready! Dank einer eigens entwickelten KI-Vision-App können sie sich in universelle, leistungsstarke Inferenzkameras mit integriertem Beschleuniger für künstliche neuronale Netze verwandeln. Zusätzlich zu anderen Bildverarbeitungsaufgaben, die sich über entsprechende Vision Apps realisieren lassen, können die Kameras künftig auch für Aufgaben wie KI-basierte Objekterkennung bzw. -klassifizierung eingesetzt werden. Auf der VISION demonstrieren wir das anhand einer Anwendung, die vollkommen eigenständig auf einer IDS NXT-Industriekamera läuft.
 
Damit selbst programmierte Anwendungen auf den Kameras GenICam-konform bereitgestellt und kontrolliert werden können, haben unsere Entwickler eine "Smart GenICam-App" entworfen. Für Anwender bedeutet das, dass sie die gewünschte neue Kamerafunktion als Vision App verpackt auf ein IDS NXT-Modell laden, woraufhin dessen Firmware den Anwendungscode in den Funktionsumfang der Kamera integriert. Drittanwendungen, wie HALCON, verarbeiten die durch kundenspezifische Programmierung entstehenden Daten anschließend genauso einfach weiter, als würden sie zum Standard-Funktionsumfang der Industriekamera gehören.
 
Darüber hinaus wird die Plattform um neue Sensoren und Kommunikationsschnittstellen erweitert. Auf der VISION zeigen wir anhand eines IDS NXT vegas Prototypen, wie sich Ergebnisse von Vision Apps, der Trigger zur Bildaufnahme und weitere Prozessdaten künftig komfortabel über das Industrieprotokoll Profinet übertragen lassen. Die Einrichtung kann dabei wie gewohnt über das IDS NXT Cockpit erfolgen; einzelne Bilder lassen sich über die REST-Schnittstelle abrufen.
 

Zurück