IDS mit Umweltzertifikat ausgezeichnet

IDS mit Umweltzertifikat ausgezeichnet

Durch den Verzicht auf Atom-, Kohle-, Gas- und Ölkraftwerkstrom vermeidet das Unternehmen jährlich einen CO2-Ausstoß von beachtlichen 140 Tonnen.

„Die Umstellung auf Ökostrom ist nur ein Teil unserer umfassenden Gesamtstrategie im Bereich Umweltschutz. Eine ressourcenschonende Produktion und nachhaltiges Wirtschaften sind für uns selbstverständlich“, erklärt Jürgen Hartmann, Geschäftsführer und Firmengründer von IDS.

Bereits 2010 wurde das Obersulmer Unternehmen nach der internationalen Norm für Umweltmanagement ISO 14001 zertifiziert. Diese Auszeichnung unterstreicht das langjährige ökologische Engagement des Unternehmens und bestätigt die Einführung eines effektiven und leistungsfähigen Umweltschutz-Managementsystems. „Neben der Erfüllung der gesetzlichen Rahmenbedingungen ist es uns weiterhin ein Anliegen, unseren Kunden auch unter ökologischen Gesichtspunkten höchste Qualität zu bieten“ so Jürgen Hartmann.

So setzt IDS beispielsweise auf den Einsatz von Mehrwegverpackungen zur konsequenten Verringerung von Abfällen sowie einer Minimierung des Papierverbrauchs. Das 2008 neu errichtete, energieeffiziente Firmengebäude verfügt über eine Photovoltaikanlage sowie eine Erdwärmeheizung und arbeitet im Jahresmittel bereits CO2 neutral.

„Wir freuen uns über die Auszeichnung, sehen diese aber auch als Ansporn, unsere Aktivitäten im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit noch weiter auszubauen. Umweltschutz und der schonende Umgang mit Ressourcen sind nicht nur Eckpfeiler unserer Firmenphilosophie, sondern vor allem gelebte Praxis“, betont Jürgen Hartmann.

Zurück