Kompaktes Kraftpaket

GigE-Industriekameras mit 2,2 und 4,2 MP CMOS-Sensoren Rev 3 von CMOSIS

IDS GigE uEye CP camera with CMOS Sensors

IDS stellt zwei weitere Industriekamera-Modelle mit GigE-Anschluss und Power-over-Ethernet vor. Die Modelle UI-5360CP und UI-5370CP der GigE uEye CP Serie sind mit der neuesten Revision 3 der CMOS-Sensoren CMV2000 bzw. CMV4000 von CMOSIS ausgestattet. Sie verbinden eine hohe Auflösung bis 2048 x 2048 Pixel mit hoher Lichtempfindlichkeit und schnellen Frameraten. Bis zu 36 Bilder pro Sekunde können mit der 2,2 MP Version erfasst werden, 19 fps sind mit der 4,2 Megapixel-Variante möglich. Für die Zwischen-speicherung der Bilder steht außerdem 60 MB Memory onboard zur Verfügung.

Die IDS-typische Softwareunterstützung sorgt für einen Plug & Play Komfort, wie ihn auch die USB-Modelle des Herstellers bieten.

Die CMOSIS Sensoren Revision 3 warten nicht nur mit einer innovativen Pixelarchitektur auf - Fixed-Pattern-Noise und Rauschen werden so erheblich reduziert - sondern auch mit einer Reihe weiterer und für viele Machine-Vision-Anwendungen überaus interessanter Features. Die Multi-AOI-Funktion mit bis zu acht AOIs macht die gleichzeitige Überprüfung verschiedener Merkmale bei hohen Geschwindigkeiten möglich. Mit dem von IDS implementierten Zeilen-Modus lassen sich zudem Bildraten bis 8000 fps realisieren. Damit können die Kameras als kostengünstige Alternative zu hochpreisigen Zeilenkameras beispielsweise in der Flaschen- oder Endlosbahninspektion eingesetzt werden.

Doch auch für Applikationen in der Mikroskopie oder Astronomie empfehlen sich die GigE-Kameras, denn das geradezu riesige 1“ Format des 4,2 Megapixel-Sensors weist vergleichsweise große Pixel auf und ist somit besonders lichtempfindlich und rauscharm.

Mit nur ca. 29 x 29 x 41 mm sind die Gigabit-Ethernet-Kameras sehr klein gebaut. Das Magnesium-Gehäuse und ein Hirose-Steckverbinder – u.a. für die opto-isolierten Trigger- und Beleuchtungssignale – unterstreichen die Industrietauglichkeit. Da die PoE-Kameras mit nur einem Kabel für Datenübertragung und Stromversorgung auskommen, lassen sie sich sehr einfach in die verschiedensten Anwendungen integrieren.

Erhältlich sind die neuen GigE-Kameras als Monochrom- oder Color-Variante, außerdem ist eine Version mit NIR-Sensor und doppelter Empfindlichkeit im nahen Infrarotbereich lieferbar. Die neuen GigE uEye CP-Modelle werden ab Treiber Version 4.40 unterstützt.

Zurück