Eine Anwendung, die Wellen schlägt

Wellendynamik und ihre Auswirkungen auf Küstenmorphologie und Klimawandel

Forschungsprojekt zur Wellendynamik und ihren Auswirkungen auf Küstenmorphologie und Klimawandel
Für die Küstenformung spielen Wellen eine zentrale Rolle. Die Entstehung von Wellen und deren Fortbewegung sind daher zentrale Faktoren für die Küstenmorphologie. Diesem Thema widmet sich das LEGI (Laboratoire des Ecoulements Géophysiques et Industriels à Grenoble): Wissenschaftler des Institutes untersuchen dort die Wellendynamik, insbesondere in flachen Umgebungen, um detaillierte Erkenntnisse über den Energieaustausch zwischen Wellen zu erlangen.
 
Ziel ist die Entwicklung einer Wellenmeteorologie, die nicht nur für den Schiffsverkehr unmittelbar von Bedeutung ist, sondern längerfristig sogar zur Simulation der Auswirkungen des Klimawandels dienen soll.
 
Zur Beobachtung dieser spezifischen Zustände des Wellengangs verwendet LEGI einen eigens errichteten 36 m langen und 50 cm breiten Wellenkanal.
 
Diese Dimension erfordert Kameras, die ein besonders großes Sichtfeld abbilden, um das Wellenprofil über eine maximale Länge aufnehmen zu können. LEGI beauftragte das französische Unternehmen R&D Vision mit der Integration eines entsprechenden Kamerasystems. Die Lösung: eine Multikameraanwendung mit acht synchronisierten IDS USB 3.0 UI-3060CP Rev. 2 Kameras.
 

Zurück