Highlights MERLIC 2

MERLIC-Engine

MERLIC Enigne - MVTec Bildverarbeitungssoftware

Die MERLIC-Engine ermöglicht es Ihnen MERLIC-Applikationen (MVApps) direkt in Ihre eigenen Anwendung, z.B. eine C++ oder C#- Anwendung, zu integrieren. Mit der MERLIC-Engine können Sie einen Framework erstellen, das MVApps auf Abruf lädt und ausführt. Auf diese Weise können Sie Ihre eigenen, einfachen Lösungen im MERLIC-Backend erstellen, diese als MVApps sichern und schließlich in Ihrem eigenen Framework starten.

Mit den Funktionen der MERLIC-Engine können Sie die Ausführung von MERLIC-Applikationen in Ihrem Framework kontrollieren, beispielsweise durch das Setzen von Parametern. Außerdem ist es Ihnen möglich Parameter-Werte und Ergebnisse abzurufen.

Mit MERLIC können Sie das Frontend auch als ActiveX Control in Ihre Applikation integrieren. Das ActiveX Control kommuniziert mit der MERLIC-Engine; beispielsweise um Parameter anzupassen oder Ergebnisse zu visualisieren. So können Sie einfach eine GUI mit dem MERLIC-Designer erstellen und sie dann direkt in Ihrer Anwendung nutzen.

Passwortschutz für MERLIC-Apps

MERLIC Passwortschutz - MVTec Bildverarbeitungssoftware

Mit dem Feature des Passwortschutzes für MERLIC-Apps (MVApps) können Sie Ihre MVApps vor einem unauthorisierten Zugriff durch Dritte schützen. Der Passwortschutz kann im MERLIC-Backend für jede MVApp eingeschaltet werden (sie ist nicht standardmäßig eingestellt). Ist die Funktion aktiviert, muss bei jedem Laden der MVApp im MERLIC-Backend das gewählte Passwort eingegeben werden, um die MVApp zu ändern.

So hilft MERLIC, Ihr geistiges Eigentum zu sichern. Außerdem ist der Passwortschutz hilfreich, wenn Sie Ihre MVApp an Kunden weitergeben, die den Code nicht verändern können sollen.

Machine-Vision-Applikation direkt im MERLIC-Frontend

MERLIC Machine Vision Applikation - MVTec Bildverarbeitungssoftware

Ein spezielles Widget in MERLIC ermöglicht es Ihnen, Ihre Machine-Vision-Applikation (Bildverarbeitungs-Anwendung) direkt im MERLIC-Frontend zu trainieren. Das heißt, Sie können dem System hier anhand von Beispielbildern neue Musterteile einlernen oder mit wenigen Klicks beibringen, welches die für die gesamte Auswertung relevanten Bildbereiche, die Regions of Interest (ROIs), sind. Des Weiteren können Sie die Anzeige der ROIs auch grafisch verändern (z.B. in der Farbe), um so die Nutzerfreundlichkeit für die Anwender zu optimieren.

Weitere Features der MERLIC-Software

Bildzentrierte Benutzeroberfläche

MERLIC Bildzentrierte Benutzeroberfläche - MVTec Bildverarbeitungssoftware
Die klare und reduzierte Oberfläche bietet eine großzügige Ansicht des zu verarbeitenden Bildes in der Mitte der Arbeitsfläche. Die Werkzeug-Bibliothek auf der linken Seite enthält viele Standard-Vision-Tools wie Aufnahme, Kalibrierung, Ausrichtung, Messen, Zählen, Prüfen, Lesen, Positionsbestimmung und Fehlererkennung. Sie kann auch mit individuellen, benutzerdefinierten Tools erweitert werden. Jedes Werkzeug hat seine eigene grafische Darstellung im Arbeitsbereich. Hierdurch haben Sie jeden Schritt Ihrer Vision-Anwendung beim Navigieren über den Arbeitsbereich jederzeit im Blick. Durch das bildzentrierte Design kann die Anwendung direkt über das Bild konfiguriert werden ohne auch nur eine Code-Zeile schreiben oder viele Parameter anpassen zu müssen.

"easyTouch"

MERLIC easyTouch - MVTec Bildverarbeitungssoftware

Ein herausragendes, innovatives und einzigartiges Feature in MERLIC ist das "easyTouch"-Konzept. Es unterstützt eine schnellere Applikationsentwicklung, indem es interaktiv zur Lösung führt. Beispielsweise genügt es, einfach den Mauszeiger über ein Bild zu bewegen und "easyTouch" erkennt und markiert zu identifizierende Objekte. So können relevante Objekte mit nur einem einzigen Mausklick ausgewählt werden, ohne hierfür komplexe Parameter konfigurieren zu müssen. Darüber hinaus unterstützen einige Tools auch "easyTouch+", bei denen Sie mehrere Objekte (durch Halten der Strg-Taste) auswählen können, um die Anwendungsparameter noch gezielter interaktiv einzustellen. Mit "easyTouch" sparen Sie viel Zeit bei der Entwicklung!

Machine-Vision-Anwendung ohne Programmierung

MERLIC Machine-Vision-Anwendung ohne Programmierung - MVTec Bildverarbeitungssoftware
Während die meisten Bildverarbeitungsprogramme umfangreiche Programmierkenntnisse erfordern, wurde MERLIC geschaffen, um Bildverarbeitungsanwendungen zusammenstellen zu können, ohne auch nur eine einzige Zeile Code schreiben zu müssen. Anstatt also Programmcode mühsam Zeile für Zeile entwickeln zu müssen, können Sie einfach durch Ihre Anwendung klicken und auf eine der vielen mitgelieferten Bildverarbeitungs-Tools aufbauen. Diese Vision-Tools für die fertige "MVApp" werden in MERLIC automatisch verbunden oder können auch einfach per Drag & Drop händisch verbunden werden.

Integrierte Werkzeug-Bibliothek

MERLIC Integrierte Werkzeug-Bibliothek - MVTec Bildverarbeitungssoftware

Die integrierte Werkzeug-Bibliothek in MERLIC enthält nicht nur eine Reihe an Tools für Standard-Vision-Aufgaben, sondern kann zusätzlich durch benutzerdefinierte Tools erweitert werden. Um die Handhabung zu erleichtern, sind alle Tools nach ihrer jeweiligen Aufgabe benannt. Mehrere Evaluations-Tools unterstützen Sie bei einer Vielzahl an Auswertungen. Sie führen beispielsweise Kalkulationen durch oder werten die Eigenschaften einer spezifischen Region aus. Nachdem die Anwendung erstellt ist, bietet MERLIC eine große Zahl an Kommunikations-Tools, welche es Ihnen ermöglichen Daten zu senden und empfangen oder alternativ Dateien zu lesen und schreiben. Zu guter Letzt kann die bestehende Werkzeug-Bibliothek durch maßgeschneiderte, benutzerdefinierte Tools erweitert werden, um allen zusätzlichen Ansprüchen gerecht zu werden. Diese Tools können in MVTec HALCONs integrierter Entwickleroberfläche HDevelop entwickelt werden.

MERLIC-Designer

MERLIC Designer - MVTec Bildverarbeitungssoftware

Mit dem MERLIC-Designer kann eine individuell angepasste grafische Benutzeroberfläche (GUI) für den Maschinenbediener in nur wenigen Schritten erstellt werden. Die Gestaltung solch eines Frontends geschieht interaktiv: Der MERLIC-Designer bietet hierfür eine Auswahl verschiedener Widgets, die per Drag & Drop eingefügt werden können und verbindet diese Widgets automatisch mit den Parametern der entsprechenden MERLIC-Tools. Diese Parameterwerte dienen dann entweder zur Visualisierung oder können vom Maschinenbediener dazu genutzt werden, um im Frontend interaktiv Einstellungen vorzunehmen. Die Eigenschaften der Widgets können mit nur wenigen Klicks angepasst werden. Das erstellte GUI kann zudem leicht individualisiert werden, in dem man ein beliebiges Hintergrundbild oder Firmenlogo einfügt. Das verlinkte Video zeigt beispielhaft die Erstellung eines Frontends zur Überprüfung von Sicherungen anhand einer einfachen MERLIC-Applikation.

Unterstützung vieler Sprachen

MERLIC Sprachunterstützung - MVTec Bildverarbeitungssoftware

Als zentrale Idee hinter der Entwicklung von MERLIC steht das Ziel, einen höchst benutzerfreundlichen und effizienten Workflow zu ermöglichen. Infolgedessen ist die Unterstützung mehrerer Sprachen eine besonders wichtige Eigenschaft der Software. Dementsprechend ist MERLIC in den Sprachen vereinfachtes und traditionelles Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Spanisch sowie Thai erhältlich.

Das Besondere: Nicht nur die grafische Benutzeroberfläche (GUI) ist übersetzt - sogar die gesamte Dokumentation steht in diesen Sprachen zur Verfügung.

SPS-Kommunikation

MERLIC SPS-Kommunikation - MVTec Bildverarbeitungssoftware

MERLIC ermöglicht über die reine Bildverarbeitung hinaus den Zugriff auf alle Elemente der MV-Peripherie und eine nahtlose SPS-Anbindung. Die Software unterstützt den gesamten Prozess, vom Bildeinzug über die Bildverarbeitung bis hin zur speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) der Maschine. Als Stand-alone-Software bietet MERLIC demnach die volle Integration inklusive Digital I/O und OPC-UA-Standard.