IDS Eagle Frame Grabber

Frame Grabber Treiber auswählen

Das "Softwarepaket für Falcon und Eagle Framegrabber"

Das Softwarepaket beinhaltet einen Treiber für die Framegrabber inklusive einer Programmierschnittstelle als API-dll. Die API ist produktspezifisch für die Framegrabber aus dem Hause IDS und ist nahezu identisch zur Programmierschnittstelle des Kameratreibers für unsere uEye Digitalkameras. Unter Verwendung der API lassen sich beliebige Anwendungen erstellen, es besteht ein freier Zugriff auf die Funktionen des Framegrabbers.

Der "Falcon und Eagle DirectShow Treiber"

Der DirectShow-Treiber beinhaltet im Gegensatz zum Softwarepaket keine API-dll. Der Treiber richtet auf dem PC-System Video-Quellen ein, die gemäß dem Microsoft DirectShow Standard angesprochen werden können.

Der wesentliche Unterschied

DirectShow ist eine von Microsoft definierte Standardschnittstelle für Multimedia-Geräte. Ist der DirectShow-Treiber installiert, steht der Framegrabber allen Anwendungen zur Verfügung, die eine Videoquelle über DirectShow ansprechen. Neben DirectShow steht keine andere Schnittstelle für die Anwendungsentwicklung zur Verfügung.

Demgegenüber bietet das Softwarepaket eine frei programmierbare API an. Diese entspricht nicht dem DirectShow-Standard und erlaubt eine freie Programmierung der Funktionen des Framegrabbers. Die API-dll exportiert die Funktionen des Treibers, und stellt sie der Anwendung zur Verfügung. Diese Programmierschnittstelle ist IDS-spezifisch und entspricht keinem externen Standard.

Welcher Treiber ist der richtige für mich?

Das hängt davon ab, mit welcher Art von Anwendungsprogramm der Framegrabber benutzt werden soll:

Das Softwarepaket ist der richtige Treiber, wenn

  • Sie selbst eine Anwendung für den Framegrabber programmieren wollen, ohne dabei DirectShow zu verwenden
  • Sie eine Anwendung verwenden möchten, die speziell für den Falcon / Eagle Framegrabber - ohne Verwendung von DirectShow - programmiert wurde. In diese Kategorie fallen häufig Anwendungen, die kundenspezifisch für eine spezielle Aufgabe entwickelt wurden, und die mit einem System mit Falcon / Eagle Framegrabbern ausgeliefert wurden.

Der DirectShowTreiber ist der richtige Treiber, wenn

  • Sie ein Programm auf der Basis von DirectShow entwickeln möchten
  • Sie ein Programm verwenden möchten, das unter Verwendung von DirectShow programmiert wurde. Üblicherweise fallen in diese Kategorie viele frei verfügbare Programme aus dem Internet, sowie Programme, welche mit unterschiedlichsten Videoquellen verwendet werden können.

Bei der Entscheidung, welcher Treiber der richtige ist, kann Ihnen im Zweifelsfall der Anbieter der Software helfen, die Sie mit dem Framegrabber verwenden möchten, oder der Hersteller des Systems, in das der Framegrabber verbaut ist. IDS selbst ist in der Regel nicht in der Lage zu beurteilen, welcher Treiber in Ihrem System benötigt wird.

Nebenbemerkung: MS Video For Windows - VfW -

Es gibt noch einen Nebenaspekt, der in die Auswahl des richtigen Treibers hineinspielen kann. Neben dem DirectShow-Standard gibt es von Microsoft noch eine ähnliche, aber ältere, Spezifikation eines Standards für Videoquellen. Dies ist der "Video for Windows", oder kurz "VfW", Standard.
Das Softwarepaket beinhaltet in der 32Bit-Variante ein VfW-Interface, das mitinstalliert werden kann. Da VfW dem DirectShow-Standard recht ähnlich ist, können einige Programme, die eigentlich eine DirectShow-Videoquelle suchen, anstelle des DirectShow-Treibers auch mit dem VfW-Interface des Softwarepaketes arbeiten.
Da IDS für 32Bit- und 64Bit-Betriebssysteme einen dedizierten DirectShow-Treiber anbietet, sollte es nicht nötig sein, auf das VfW-interface des Softwarepaketes zurückzugreifen. Wir empfehlen, für DirectShow-Software immer auch den DirectShow-Treiber zu verwenden.

Wechsel des Treibers

Hier wird beschrieben, wie Sie vom Softwarepaket auf den DirectShow-Treiber oder umgekehrt wechseln können.
Im Folgenden wird davon ausgegangen, dass der Framegrabber im PC eingebaut ist. Es ist für den Wechsel des Treibers nicht notwendig ihn auszubauen.
Bevor Sie der folgenden Prozedur folgen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie wirklich die andere Variante des Treibers benötigen. Es ist zeitaufwändig und fehlerträchtig, den Treiber zu wechseln. Dies sollten Sie nur unternehmen, wenn Sie sicher sind, dass dies notwendig ist.

IDS übernimmt keinerlei Haftung für die Folgen der im folgenden genannten Systemmanipulationen. Sollten Sie unsicher sein, lassen Sie sich von einem erfahrenen Systemadministrator unterstützen!

Schritte zum Wechseln der Treiberinstallation:

1. Melden Sie sich als Administrator am System an, beziehungsweise führen Sie die folgenden Operationen mit Administratorrechten durch.
2. Entfernen Sie den installierten Treiber über die Windows Systemsteuerung, Bereich "Software"
3. Starten Sie den PC neu.

4. Prüfen Sie in der Systemsteuerung, ob noch Komponenten der Framegrabbertreiber angezeigt werden. Falls ja, bitte entfernen Sie auch diese und starten den PC neu.

5. Öffnen Sie den Windows Geräte Manager.

6. Im Gerätemanager finden Sie die Falcon Karte und ein zugehöriges Audio- oder Multimedia-Gerät. Die Geräte werden eventuell einfach Videogerät genannt. Entfernen Sie diese Geräte aus dem Gerätemanager. Sind mehrere Framegrabber oder die Quattro-Versionen der Framegrabber installiert, entfernen Sie bitte alle diese Geräte aus der Windows Gerätekonfiguration.

7. Prüfen Sie, ob in folgenden Verzeichnissen keine Dateien der Treiberinstallation verblieben sind. Gegebenenfalls löschen Sie bitte die verbliebenen Dateien manuell. Bitte beachten Sie, dass einige der hier genannten Dateien und Verzeichnisse von Ihrem Dateiexplorer u.U. nicht angezeigt werden. Bitte stellen Sie das Programm so ein, dass auch Systemdateien und versteckte Ordner angezeigt werden. Das Verzeichnis SysWOW64 existiert nur auf 64-Bit-Installationen. Auf 32-Bit-Installationen ist es nicht vorhanden. In den im folgenden genannten Verzeichnissen, darf sich nun keine der genannten Dateien mehr befinden. Ist eine der genannten Dateien vorhanden, löschen Sie diese bitte jetzt.

Ort: C:\Windows\inf

Dateiname

Erweiterung

falcon.inf

inf

falcon_64.inf

inf

falcon.cat

cat

falcon_64.cat

cat

falcaud.inf

inf

falcaud_64.inf

inf

falcmm.inf

inf

falcmm_64.inf

inf

falcmm.cat

cat

falcmm_64.cat

cat

falconWDM.inf

inf

falconWDM.cat

cat

falconWDM_64.inf

inf

falconWDM_64.cat

cat

Ort: C:\Windows\system32

Dateiname

Erweiterung

falcon.dl

dll

falcon_64.dll

dll

Ort: C:\Windows\system32\drivers

Dateiname

Erweiterung

falcon.sys

sys

falcaud.sys

sys

falcon_64.sys

sys

falcaud_64.sys

sys

falconWDM.sys

sys

falconWDM_64.sys

sys

Ort: C:\Windows\SysWOW64

Dateiname

Erweiterung

falcon.dll

dll