HALCON - Mehr als Software

HALCON Steady und Progress - Bildverarbeitungssoftware mit vielseitigen Deep Learning Funktionen

Was ist HALCON?

HALCON von MVTec ist die umfassende Standardsoftware für die industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) mit integrierter Entwicklungsumgebung (IDE), die weltweit zum Einsatz kommt. HALCON ermöglicht Kosten zu senken und sorgt für eine raschere Marktverfügbarkeit: Die flexible Software-Architektur ermöglicht eine schnelle Anwendungsentwicklung für die industrielle sowie medizinische Bildverarbeitung und Bildanalyse.

Was bietet HALCON?

Neben einer außergewöhnlichen Leistungsfähigkeit und GPU-Beschleunigung, bietet HALCON auch umfangreiche Unterstützung von Multicore-Plattformen und Befehlssatzerweiterungen wie SSE2, AVX und AVX2. HALCON deckt alle Industriezweige ab: Die umfassende Bibliothek mit mehr als 2.000 Operatoren hat sich zehntausendfach im industriellen Einsatz bewährt und bietet z.B. Blob-Analyse, Morphologie, Matching, Vermessung, Identifikation und 3D-Vision.

Warum HALCON?

HALCON sichert Investitionen durch die Kompatibilität zu den Betriebssystemen Windows, Linux und OS X. Die gesamte
Bibliothek kann durch übliche Programmiersprachen wie C, C++ und .NET-Sprachen wie C# oder VB.NET angesprochen werden. HALCON garantiert Hardware-Unabhängigkeit durch eine Vielzahl von Schnittstellen zu hunderten Industriekameras und Frame Grabbern sowie die Unterstützung von Standards wie GenICam, GigE Vision und USB3 Vision.

Highlights von HALCON 19.11 - Progress Edition

Anomalie-Detektion

KI-basierte Objektinspektion eignet sich, um von der Norm abweichende Zustände zu erkennen und Defekte zu lokalisieren. Mit HALCON 19.11 Progress sind für das Trainieren des Deep-Learning-Netzes nur noch eine geringe Menge Bilder von optimalen Objekten bzw. Zuständen notwendig. Anwender müssen daher keine "fehlerhaften" Bilder mehr labeln und eintrainieren.

3D-Bildverarbeitung

Dank des neuen generischen Box Finders lassen sich Schachteln und Kisten beliebiger Größen innerhalb von 3D-Punktwolken verlässlich erkennen und lokalisieren sowie deren Abmessungen bestimmen. So muss nicht mehr für jede Boxgröße ein Modell trainiert werden. Das erhöht die Effizienz vieler Anwendungen - etwa in der Logistik- und Pharmaindustrie.

Datacodes-Erkennung

HALCON 19.11 beschleunigt außerdem das Lesen von ECC-200-Datacodes für Multicore-Systeme. Die größte Verbesserung wurde bei Codes erzielt, die besonders schwer zu erkennen und zu lesen sind. Die Lesevorgänge sind bis zu dreimal schneller, was auch die Nutzbarkeit auf Embedded-Systemen optimiert.

Highlights von HALCON 18.11 - Steady Edition

Deep Learning

HALCON 18.11 bietet neue Möglichkeiten, Deep Learning und künstliche neuronale Netze für die industrielle Bildverarbeitung einzusetzen. Damit Kunden eigene Objekte möglichst einfach einlernen und kommerzielle Projekte risikofrei realisieren können, stellt MVTec vortrainierte Netzwerke bereit, die auf Millionen lizenzfreier Bilder basieren. Die Inferenz ist dabei sowohl auf CPUs als auch GPUs möglich.

Semantische Segementierung

Trainierte Objekt-, Merkmals- oder Fehlerklassen lassen sich dank der neuen Funktionalität pixelgenau semantisch segmentieren. Das ermöglicht völlig neue Bildverarbeitungsanwendungen - etwas das Erkennen von Objekten mit sehr heterogenen Texturen (wie bspw. Pflanzen) oder die Unterscheidung von Objekten, die über unterschiedliche Texturen verfügen.

Objektdetektion

KI-basierte Objektdetektion identifiziert Gegenstände mithilfe von "Bounding Boxes" (umschreibenden Rechtecken), wobei auch überlappende oder sich berührende Objekte derselben Klasse erkannt werden. Das ist insbesondere dann nützlich, wenn in Bildern die genaue Anzahl bestimmter Gegenstände zuverlässig erkannt und zugeordnet werden soll.

Handle Variable Inspect in HDevelop

Mit der Version 18.11 werden Entwicklern in HDevelop Detailinformationen zu wichtigen Hardware-Variablen angezeigt, was beispielsweise das Debugging vereinfacht. Mit einem Doppelklick auf eine Handle-Variable lassen sich nun alle zugeordneten Parameter und deren Einstellungen anzeigen und auf einen Blick erfassen. Selbst komplexe Parameter mit mehreren Schlüssel-Wert-Paaren, wie etwa die Kameraparameter beim formbasierten 3D-Matching, lassen sich dadurch einfach überprüfen.

Daten organisieren mit "Dictionaries"

Entwickler können nun verschiedene Datentypen (z. B. ein Bild, die zugehörigen ROIs und Parameter) in einem einzigen Dictionary bündeln und als einzelne Datei zusammenfassen. Komplexe Anwendungen lassen sich dadurch wesentlich übersichtlicher strukturieren und einfacher verwalten. Das ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn eine bestimmte Anwendung weitergegeben und von einem anderen Anwender weiterverarbeitet werden soll. Auch die Reproduktion definierter Zustände wird erleichtert, da alle benötigten Informationen und Parameter gebündelt vorliegen.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie in der HALCON 18.11 Broschüre.

HALCON Lizenzen

Entwicklungslizenz

Die Entwicklungslizenz ist für die Programmierung kann je nach Bedarf an einen PC oder einen Dongle gebunden sein.
 

Runtime-Lizenzen

HALCON Lizenzen sind modulare Runtime-Lizenzen, die für die Ausführung einer fertig gestellten Applikation erworben werden, sind in Module aufgeteilt. Somit bezahlt der Anwender nur die Module, die er für seine Applikation auch wirklich benötigt.

Testen Sie jetzt HALCON kostenlos!

Über MVTec Software

Logo: MVTec Software GmbH
Die MVTec Software GmbH ist ein führender Hersteller von Standardsoftware für die industrielle Bildverarbeitung. MVTec-Produkte werden weltweit in unterschiedlichsten Anwendungsgebieten eingesetzt: in der Halbleiterindustrie, der Oberflächeninspektion von Geweben und anderen Materialien, der Qualitätskontrolle und generellen Inspektionsverfahren, der Medizintechnik, der Sicherheitstechnik, 3D-Vision und vielen anderen Arbeitsfeldern. MVTec, mit Hauptsitz in München, hat mehr als 30 etablierte Vertriebe weltweit und zusätzlich einen Sitz in Boston, Massachusetts (USA).