Erkannt. Ergriffen. Verpackt.

Bin-Picking Anwendung mit Ensenso 3D Kamera sorgt für Produktivitätssteigerung

Kurze Taktzeiten, wenig Ausschuss, minimale Lagerhaltung - die Fabrik der Zukunft arbeitet vernetzt und in hohem Maße wirtschaftlich. Eine wichtige Komponente ist dabei die industrielle Bildverarbeitung. Spezialist in diesem Bereich ist die Pose Automation GmbH aus Langenargen. Der Systemintegrator entwickelt Hightech-Systeme für Bildverarbeitung und Robotik. Beispielsweise eine Bin Picking Anwendung zum Greifen von Kathetern für die Veterinärmedizin, bestückt mit einer Ensenso 3D Kamera der IDS Imaging Development Systems GmbH.

Anwendung

Hohe Qualität bei steigender Wirtschaftlichkeit - das sind die Anforderungen des produktiven Umfelds an neue Fertigungsprozesse. Eine Leistungssteigerung dieser Art lässt sich u.a. durch eine aktive Qualitätssicherung mit nachverfolgbaren Prozessen sowie verkürzte Stück-, Rüst- und somit auch Durchlaufzeiten erreichen. Genau diesen Ansatz verfolgt Pose Automation. Maßgeschneidert für einen Kunden aus dem Bereich der Tiermedizin entwickelte das Unternehmen eine Roboterzelle, in der Katheter in eine Verpackungsmaschine einsortiert werden.

Dabei werden die Katheter im Anschluss an die Produktion auf einem Förderband in großen Mengen ungeordnet bis in den Greifbereich des Roboterarms transportiert. Zur schnellen Erkennung der einzelnen Teile ist das System mit einer Ensenso 3D Kamera ausgestattet. Die Kamera erfasst die durcheinander liegenden Katheter und liefert eine dreidimensionale Punktewolke davon.

Ensenso N35 erzeugt dreidimensionale Punktewolke der durcheinander liegenden Katheter

Das angeschlossene Bildverarbeitungssystem berechnet daraus Position und Lage der zu greifenden Objekte. Der Roboter steuert sie gezielt an, greift je 2 Stück pro Durchlauf und legt diese einzeln in Formatrohre ein. Sowohl das Erkennen und Ergreifen unterschiedlicher Katheter-Ausführungen als auch weitere Montageschritte, wie das Anbringen von Schlauchstücken, sind möglich.

Auf diese Weise lassen sich verschiedene Katheter von unterschiedlichen Produktionsmaschinen auf der gleichen Verpackungsanlage einpacken. Die Auslieferung der Ware kann exakt an den Kundenbedarf angepasst und die Lagerhaltung der fertigen Produkte minimiert werden. Dies steigert die Produktivität, u.a. durch die optimale Anpassung an die Auslastung der Fertigung.

Fazit

Der Einsatz von Robotern und 3D-Technologie ermöglicht immer flexiblere Fertigungsprozesse. Branchenübergreifend beschleunigen sie zuverlässig die Herstellung von Produkten und sorgen so unter Umständen für entscheidende Wettbewerbsvorteile im globalen Umfeld. Die Bildverarbeitung, ob basierend auf 2D- oder 3D-Daten, hat einen entscheidenden Anteil daran. Sie eröffnet neue Dimensionen für die digitale Transformation. Immer smartere Kameras, leistungsstärkere Sensoren und Anwendungen drängen auf den Markt. Da heißt es am Ball bleiben, ganz nach dem Motto: Erkannt. Geprüft. Zugegriffen.

Ensenso N35 im Überblick. 3D-Vision, schnell und präzise.

Pose Automation GmbH