IDS baut Ensenso N10 Kamerafamilie aus!

IDS erweitert das Ensenso N10 Kameraportfolio um zahlreiche weitere Varianten mit verschiedenen Brennweiten. 24 Modelle der kompakten Stereo-3D-Kamera mit USB 2.0 Schnittstelle sind nun erhältlich. Mit den angebotenen Brennweiten von 3,6 bis 16 mm lässt sich ein breites Entfernungs- und Größenspektrum abdecken. Über die mitgelieferte, kostenlose Software-Schnittstelle gestaltet sich die Einbindung in eigene Anwendungsprogramme besonders einfach.

Die Ensenso N10 Kameras sind mit zwei Global-Shutter CMOS Sensoren sowie einem integrierten Projektor ausgestattet, der ein zufälliges Punktmuster auf das aufzunehmende Objekt projiziert. Das „Projected Texture Stereo Vision“-Verfahren ermöglicht auch die Erfassung texturloser Oberflächen, zudem funktioniert es im Gegensatz zu anderen 3D-Verfahren auch im Mehrkamerabetrieb. Die Kamera kann sowohl stehende Objekte aufnehmen als auch Live-Bilder von bewegten Objekten liefern.

Trotz der beiden Sensoren und des eingebauten Projektors misst die Stereo-3D-Kamera nur ca. 150 x 45 x 45 mm. Mit einem robusten Aluminiumgehäuse und einem GPIO Connector für 12-24 V Hardware-Trigger, In- und Output empfiehlt sich die Kamera besonders für industrielle Anwendungen. Dies wird noch durch einen verschraubbaren 3-poligen M8-Sensor/Actuator-Steckverbinder sowie durch den ebenfalls verschraubbaren USB-Anschluss unterstrichen.

Als kompaktes, synchronisiertes System lässt sich die Ensenso N10 einfach integrieren und liefert metrische 3D-Daten bereits „out of the box“. Ein zusätzliches Kalibrieren ist nicht notwendig.

Weitere Informationen zur Ensenso N10.

Zurück